• Versandkostenfreie Lieferung (innerhalb DE)
  • Service Hotline: 07363 / 40 99 001 (Mo - Fr 09:00 - 18:00)

Die richtige Blumenerde für Ihre Pflanzen

Bevor Sie Ihren Pflanzkübel bepflanzen, sollten Sie sich über die Wahl der Blumenerde Gedanken machen. Als Laie fühlt man sich schnell erschlagen von den verschiedenen Angeboten an No-Name-Produkten sowie von namhaften Herstellern. Grundsätzlich ist allerdings festzustellen, dass die Qualität sich oftmals auch im Preis widerspiegelt. Man sollte deshalb nicht zu sehr an dieser Stelle sparen.

Qualität der Blumenerde

Die Qualität von Blumenerde setzt sich aus deren Bestandteilen und Inhaltsstoffen zusammen. Eine gute Erde besteht beispielsweise aus einer gesunden Mischung an Nährstoffen wie Ton, Kompost, Holzfasern, Kalk und Salz sowie Düngemittel. Billigerde enthält zudem meist Torf, was bereits allein aus umwelttechnischen Gründen bedenklich ist. Umweltschutzverbände raten, darauf zu verzichten, da bei der Gewinnung viel schädliches Kohlendioxid und Lachgas entweichen. Außerdem ist dabei nicht garantiert, dass später kein Unkraut wächst. Zwar wird Torf normalerweise aus den untersten Schichten des Moors gewonnen, bei billigen Erden werden aber oft auch Anteile aus bewachsen Schichten beigemischt. So können bspw. leicht Samen in die Blumenerde gelangen. Anstelle von Torf sollte die Erde lieber über eine gute Kompostmischung verfügen. Dadurch wird zusätzlich die Struktur und der ph-Wert der Blumenerde verbessert. Überhaupt haben Billigerden das Problem, dass sie zu sauer, salzig oder überdüngt sind, was das Wachstum der Pflanzen stark beeinträchtigen kann. Ebenfalls schlecht bis tödlich für das Wachstum ist ein - für Billigerden typischer - zu geringer Stickstoffgehalt.

Beim Anbau von Nutzpflanzen wie Gemüse oder Kräuter sollten Sie sicherheitshalber direkt zur Bio-Erde greifen. Dadurch ist ausgeschlossen, dass im Kompost Schadstoffe enthalten sind. Wer also auf Nummer sicher gehen will, sollte lieber Markenblumenerde kaufen. Natürlich kommt es auch immer auf die Empfindlichkeit der Pflanze und die genaue Zusammensetzung der Erde an. Zumindest auf einen Kauf in der untersten Preisklasse sollte jedoch verzichtet werden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

nach oben